Partymobil

Bereits seit mehr als 10 Jahren nimmt die FVCA-Familie am Rosenmontagsumzug in unserer Nachbargemeinde Urberach teil. Los ging das Ganze mit einer ca. 30 Personen starken Fußgruppe. Ein paar Jahre später konnte der FVCA dann dank seines Sitzungspräsidenten Jörg Helfmann einen kleinen Werkstattwagen erhalten. Dieser wurde von engagierten Mitgliedern in einen Umzugswagen verwandelt, der dann bei den Umzügen die Fußgruppe mit Musik unterstützte und Stauraum für Getränke und Wurfmaterial bot. Als es dann anlässlich der Eppertshäuser Kerb einen Umzug durch das Ort gab, war es natürlich klar, dass auch hier die närrischen FVCA'ler mit ihrem Wagen nicht fehlen durften. So ging das dann einige Jahre und es waren tolle Zeiten mit unserem Umzugswagen.

 
partymobil alt
Hier ein Bild des alten Umzugswagens


Leider wurde über die Jahre hinweg der Zustand des Wagens immer schlechter und das Thema TÜV/Sicherheit wurde bei Festumzügen immer dominanter. Es ging sogar soweit, dass manche Wagen bei Umzügen stillgelegt wurden, weil diese nicht den Anforderungen bzw. TÜV-Vorgaben entsprachen. So langsam musste sich auch der Vorstand des FVCA's diesbezüglich Gedanken machen, da die Sicherheit der Mitglieder oberste Priorität hatte.

Es blieben also nur 3 Möglichkeiten:

  1. Ohne Wagen an den Umzügen teilnehmen.
  2. Den alten Wagen aufwendig durch den Einsatz von viel Geld umzubauen, ohne zu wissen, ob die TÜV-Vorgaben erfüllt werden konnten.
  3. Einen komplett neuen Umzugswagen aufbauen, der die TÜV-Freigabe erhält.

Der Abteilungsleiter Eric Seib konnte gemeinsam mit dem Sitzungspräsident Jörg Helfmann und dem Elferratsausschußvorsitzenden Jochen Ries die restlichen Vorstandsmitglieder überzeugen, einen neuen Umzugswagen zu bauen. Also wurde bei der nächsten Jahreshauptversammlung dieser Vorschlag an die anwesenden Mitglieder gemacht und diese entschieden sich einstimmig dafür.

Jetzt konnte es losgehen und man begab sich auf die Suche nach einem passenden Unterbau. Wieder einmal war es Jörg Helfmann, der einen passenden Unterbau in der Wetterau ausfindig machen konnte. Nach dem Transport des Wagens mit einem LKW in das FVCA-Lager in Eppertshausen, konnte es mit der Mission "Umzugswagen 2.0" dann endlich losgehen. Ein vierköpfiges Team machte sich umgehend an die Arbeiten, denn es waren nur noch wenige Monate Zeit, um den Umbau zu realisieren. Das Team um Abteilungsleiter Eric Seib bestand aus dem Elferratsausschußvorsitzenden Jochen Ries, sowie den beiden FVCA-Ehrenordensträgern Friedhelm Schrod und Lothar "Pusch" Gruber. So ging es dann los, dass ab Anfang September der Aufbau des Umzugswagens in Angriff genommen wurde. Von da ab wurde jeden Samstag und auch vereinzelt unter der Woche an dem Wagen gearbeitet. Am 06.02.2016, also 2 Tage vor dem Rosenmontagsumzug, waren die Arbeiten abgeschlossen und der Wagen erhielt das angestrebte TÜV-Abzeichen. Insgesamt wurden 383 Arbeitsstunden in den Wagenbau investiert, was sich aber, wenn man das Endergebnis sieht, mehr als gelohnt hat. Für die nächsten Jahre hat der FVCA nun ein Partymobil, das diesem Namen alle Ehre macht.

Eine komplette Bilddokumentation des Umbaus finden sie in unserer Bildergalerie.


partymobil neu Hier ein Bild des neuen Umzugswagens

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen